SoftProject GmbH stellt ab sofort Versicherern, Vermittlern und Maklern die Version 5.0 des X4 BiPRO Servers bereit. Dieser baut auf der ebenfalls neuen Digitalisierungsplattform X4 Suite 6.0 auf und umfasst zahlreiche neue Features. Weiterentwicklungen beim Überwachen, Verwalten und Testen von BiPRO Services beschleunigen die Performance und erleichtern die Arbeit. Der X4 BiPRO Server setzt dabei auf vorkonfigurierte Prozess-Templates, die Unternehmen in ihre Abläufe integrieren und so umgehend BiPRO-konforme Services nutzen können.

„Die Neuerungen basieren auf Kunden- und Projekterfahrungen und sind somit für die Anwender in der Praxis auch wirklich relevant“, erläutert Georg Kiehne, Product Owner des X4 BiPRO Servers bei der SoftProject GmbH. „Während der Mitarbeiter auf einer benutzerfreundlichen grafischen Oberfläche arbeitet, laufen im Hintergrund unbemerkt automatisierte, leistungsstarke Prozesse.“

Neben umfassenden Verbesserungen der Kernfunktionalitäten des X4 BiPRO Servers liegt der Fokus des Releases auf den Web-Anwendungen. Die grafischen, intuitiv bedienbaren Benutzeroberflächen erlauben es, BiPRO-Services auch ohne Programmierkenntnisse einfach bereitzustellen und unterstützen die Anwender von der Entwicklung über die Integration bis hin zum produktiven Betrieb der BiPRO Services. Dazu zählen der X4 BiPRO TestClient, der X4 BiPRO Monitor und der X4 BiPRO Manager.

X4 BiPRO TestClient: Grafische Oberfläche bieten einfachen Zugang in komplexe IT-Welten

Mit dem BiPRO TestClient können Entwickler und die Qualitätssicherung noch während der Entwicklungsphase die BiPRO-Services fachlich testen und so jederzeit die Service-Qualität sicherstellen.  Neu in der Version 5.0 ist auch, dass Fachabteilungen noch weitere Aufgaben übernehmen können, die bislang ein Software-Entwickler umsetzen musste. Selbst Mitarbeiter ohne Programmier- oder XML-Kenntnisse können auf der grafischen Oberfläche mit Aufrufvorlagen Anforderungen an eine BiPRO-Norm definieren, den modellierten Prozess starten und mit Diagrammen analysieren. Die Ergebnisse und ihre Qualität können dadurch leicht bewertet werden. Der Testverlauf ist jederzeit transparent und das Design, die zur Verfügung gestellten Symbole und die Darstellung der Testergebnisse sind für Benutzerfreundlichkeit optimiert und einfach verständlich.

X4 BiPRO Monitor: Grafische Web-Oberflächen erleichtern die Arbeit

Der X4 BiPRO Monitor überwacht den Betrieb der BiPRO-Services auf dem Server, zeigt auf einem Dashboard den Zustand der installierten Services und wertet diese aus. Kennzahlen können durch vorgefertigte Auswertungsbausteinen dargestellt werden. „Unser Ansatz heißt: Modellieren statt Programmieren“, fasst Kiehne zusammen. So ließen sich BiPRO-Normen ohne komplexe Programmiersprachen implementieren und ein ständiges Anpassen der Web-Services an Anforderungen neuer BiPRO-Releases entfalle. „Wenige Klicks im vorgefertigten Template reichen aus, um beispielsweise eine neue Norm zu einem Tarifierungs-Service, wie sie der BiPRO e. V. vorschreibt, anzupassen“. Der Kunde könne umgehend auf den aktualisierten Service zugreifen und sicher sein, dass er immer die aktuellsten Features nach den neusten Definitionen der Norm nutzt. Zusätzlich wurden die Antwortzeiten im neuen X4 BiPRO Monitor beschleunigt. Die Service-Überwachung ist nun deutlich einfacher zu steuern und der X4 BiPRO Monitor enthält eine Übersicht der im System gespeicherten Geschäftsvorfälle.

X4 BiPRO Manager: Sicherheit noch weiter hochgefahren

Die Benutzerverwaltung im X4 BiPRO Manager wurde vollständig überarbeitet und intuitiver gestaltet. Im X4 BiPRO Manager werden die Benutzeraccounts, Anmeldungen und Services zentral verwaltet. Administratoren haben dort die Möglichkeit, die zum Service-Aufruf berechtigten Consumer anzulegen, zu bearbeiten und flexibel in Organisationseinheiten einzuteilen. Es ist nun deutlich einfacher, Nutzer für Services anzulegen und ihnen Anmeldedaten wie Passwort, Zertifikat oder einen externen Benutzernamen zuzuweisen. Verschiedene Validierungsregeln stellen sicher, dass die Anmeldedaten den BiPRO-Normen entsprechen. Die Freischaltung und Sperrung einzelner BiPRO-Services ist intuitiver und übersichtlicher und das System reagiert besser auf Aufrufe von gesperrten Services. Mit entsprechenden Rechten können im X4 BiPRO Manager nun auch BiPRO-Tokens zur Identifizierung und Authentifizierung der Benutzer, zu Test- und Entwicklungszwecken per Mausklick erzeugt bzw. ausgegebene Tokens manuell entwertet werden. Der X4 BiPRO Manager unterstützt alle vom BiPRO e. V. geforderten Komponenten und Vorgehen, beispielsweise bei der Anmeldung per Zertifikat, per VDG-Ticket (VDG: Versicherungswirtschaftlicher Datendienst) oder mittels SAML (Security Assertion Markup Language).

Der X4 BiPRO Server 5.0 umfasst alle Anforderungen für den Umstieg auf RNext

Der X4 BiPRO Server 5.0 unterstützt mit den Komponenten der X4 Suite bereits jetzt zusätzlich zu allen klassischen BiPRO-Releases auch die fachlichen und technischen Konzepte der neuen BiPRO-Release-Generation RNext. Dazu zählen das Domain Driven Design, die ReST-Architektur und ein agiler Ansatz. Ein Umstieg von RClassic auf RNext oder auch ein Parallelbetrieb ist umgehend möglich. „Im Gegensatz zu den meisten Lösungen müssen bei Anpassungen und Erweiterungen keine Programmiersprachen wie Java verwendet werden. SoftProject nutzt BiPRO-Adapter, also Templates, in denen Programmieroptionen bereits enthalten sind, sodass der Service nach der Installation sofort zur Verfügung steht und jederzeit einfach aktualisiert werden kann“, so Kiehne. Dies erleichtere den Umstieg auf RNext aber auch Services wie Tarifierungsanfragen.

X4 BiPRO Server auch für Consumer interessant

Auch Consumer, also Makler und Endkunden, die mit Versicherern BiPRO-konform kommunizieren möchten, bietet der BiPRO-Server zahlreiche Features: Auf Basis vordefinierter Prozesse wird beispielsweise der vollautomatisierte Daten- und Dokumentenabruf über die BiPRO-Norm 430 unmittelbar umgesetzt. Für die Integration in bestehende CRM- bzw. ERP-Systeme steht ebenfalls eine Vielzahl entsprechender Adapter zur Verfügung.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Time-to-Market: Mit dem X4 BiPRO Server werden Vertriebspartner schnell und unkompliziert an BiPRO-Schnittstellen angebunden.
  • Kosteneffizienz: Die Investitionen für den X4 BiPRO Server als Standardlösung amortisieren sich im Vergleich zur einen Eigenentwicklung in kürzester Zeit.
  • Servicequalität: Die Kommunikation zwischen Providern und Consumern wird nachhaltig verbessert – ein deutliches Plus an Service!
  • Zukunftssicherheit: Der X4 BiPRO Server setzt konsequent auf moderne Java-Technologie und unterstützt immer die aktuellen BiPRO-Normen.
  • Ausbaufähigkeit: Die Basistechnologie des X4 BiPRO Servers kann für viele weitere Aufgaben (Automatisierung, Daten­transformation etc.) genutzt werden.
  • Betrieb: Der X4 BiPRO Server kann wahlweise im On-Premises-Betrieb, als SaaS oder innerhalb einer Hybrid-Cloud betrieben werden.