Am 15. Juni 2021 zeigte die SoftProject Digital AG aus St. Gallen auf den virtuellen Powertagen, wie mit der Low-Code-Plattform X4 Suite Digitalisierung geht und wie die Transformation in eine digitale Zukunft gelingt. Die Powertage Zürich sind der Branchentreffpunkt der Schweizer Stromwirtschaft. Mehr als 50 Aussteller präsentierten dort den über 555 Community-Mitgliedern ihre Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Erzeugung, Übertragung und Verteilung von Energie sowie Handel und Vertrieb, Engineering, Energiedienstleistungen und Energieeffizienz sowie auch rund um Smart Grid, Smart Metering und Speicherung von Energie.

Die X4 Suite von SoftProject unterstützt die Modellierung von Prozessen nach BPMN 2.0, stellt umfangreiche Automatisierungsmöglichkeiten inkl. über 200 Adapter zu Drittlösungen (SAP, Abacus, IS-E etc.) zur Verfügung und unterstützt dazu die Einbindung von Usern, Kunden und Drittunternehmen z. B. Lieferanten oder Monteure. Mit dem Einsatz der X4 Suite erreichen Kunden einen sehr hohen Automatisierungsgrad, aber auch Dokumentierungsgrad ihrer vorhandenen Prozesse. Dazu können Branchen wie die Energiewirtschaft von vorhandenen, wiederverwendbaren Templates z. B. zu Smart-Meter-Rollout und Meter-to-Cash profitieren.

Stark diskutiert: Das Stromabkommen mit der EU und Klimaneutralität 2050

Nach dem Abbruch der Gespräche vom Schweizerischen Bundesrat mit der EU zum Rahmenabkommen und das am letzten Wochenende durch das Schweizerische Stimmvolk abgelehnten CO2-Gesetz, das vom VSE (Verband Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen) unterstützt wurde, beherrschten die Themen Stromabkommen mit der EU und die Klimaneutralität 2050 «Wie weiter?» die Diskussionsplattformen. Dabei wurde diskutiert, dass die Technologie vorhanden wäre, jedoch die Regularien anders gestellt werden müssen, sodass die Technik effizient eingesetzt werden kann.

Interaktiv und kurzweilig: Das Energie-Roulette und Breakout Rooms

Eine persönliche Vorstellung des Unternehmens ermöglichte das Energie-Roulette in dem Heinz Walter, Sales Manager Schweiz bei der SoftProject Digital AG spontan zu den Themen Energiewende, Energiequellen und Energieverbrauch Stellung nahm (Hier geht’s zum Clip). Darüber hinaus bietet die Plattform einen Benachrichtigungsservice für die Community-Mitglieder an, der auch über die Veranstaltung hinaus weiterhin zum Austausch genutzt werden kann.

„Obwohl das digitale Format gut aufgesetzt ist und auch weiterhin online unter powertage.ch besucht werden kann, ersetzt eine virtuelle Veranstaltung den möglichen persönlichen Kontakt und Austausch wie an den bisherigen Veranstaltungen nicht vollständig. Wir freuen uns schon jetzt auf das kommende Jahr, wenn wir uns vom 17. bis 19. Mai 2022 in der Messe Zürich hoffentlich wieder persönlich treffen können“, sagt Heinz Walter.

Sie möchten informiert bleiben?

    🛈 Wenn Sie keine Bestätigungs-E-Mail in Ihrem Posteingang erhalten, dann prüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner.