BiPRO-Services mit dem X4 BiPRO Server schnell bereitstellen

Gemeinsam mit den Experten von SoftProject wurden mit dem X4 BiPRO Server in kürzester Zeit die BiPRO-Normen 410, 480 und 422 umgesetzt, weitere Normen befinden sich in der Umsetzung. Diese Cloud-basierte Lösung zeigt, wie schnell und einfach Versicherer mit der richtigen Technologie BiPRO-konforme Services bereitstellen können, um Makler und Versicherer komfortabel und elektronisch anzubinden.

Anführungszeichen
Die SoftProject GmbH konnte uns im Projekt zur Umsetzung von BiPRO-Services mit dem X4 BiPRO Server mit ihrer fundierten Erfahrung im Bereich der BiPRO-Schnittstellen sehr gut unterstützen. Wir möchten uns beim gesamten Team für die hervorragende Umsetzung und Zusammenarbeit im Projektverlauf bedanken.

Max Janzen

Projektleiter Broker Transformation bei
Zurich

Die Aufgabenstellung

Zufriedene Vermittler, die effizient und papierfrei arbeiten, tragen im Vertriebsprozess von Zurich maßgeblich zum Unternehmenserfolg bei. Für die effiziente digitale Abwicklung der Vertriebsprozesse haben sich die Normen des BiPRO e. V. als Standard für den elektronischen Datenaustausch durchgesetzt.

Damit digitale Schnittstellen und die Kommunikation zwischen Versicherer und Vertriebspartnern sinnvoll umgesetzt werden können, wird eine flexible IT-Architektur und ein sicherer Zugriff auf die Daten benötigt. Die Normen des BiPRO e. V. bieten sichere Authentifizierungsmethoden, um unautorisierte externe Zugriffe auf interne Systeme zu verhindern. Für eine ordentliche Tarifierung sind außerdem ständig aktuelle Berufe- und Fondslisten eine zwingende Voraussetzung, genauso wie implementierte Normen regelmäßig auf neue Releases des BiPRO e. V. zu aktualisieren.

Der X4 BiPRO Server in der SoftProject-Cloud

Mit einem X4 BiPRO Server im ISO-zertifizierten Rechenzentrum von SoftProject konnten in kürzester Zeit BiPRO-konforme Services bereitgestellt werden. Bei Zurich war bereits die Norm 422 für die Authentifizierung mit Benutzername und Passwort implementiert. Diese Norm wurde auf ein neueres Normen-Release aktualisiert und die Authentifizierung per Benutzername/Passwort auf eine Anmeldung per Token (Norm 410) geändert. Die Norm 426 befindet sich zurzeit in der Umsetzung. Dadurch wird der Release-Wechsel vereinfacht, die Normen sind mit weniger Wartungsaufwand aktueller.

Für die Authentifizierung stellt Zurich einen eigenen Token-Service zur Verfügung. Das Token wird auf Echtheit, Gültigkeit und Bekanntheit geprüft, über die Rolle des Nutzers werden die Zugriffe kontrolliert.

Via Webservice wurde ein Tarifrechner angebunden. Die Daten werden per REST-Aufruf abgeholt und mit dem X4 BiPRO Server normenkonform transformiert, damit sie von der Tarifierungs-Software eingelesen und verarbeitet werden können.

Berufe und Fonds werden aus Excel-Dateien mit einem X4-Adapter ausgelesen und mit entsprechenden Services inkl. spezifischen XML-Schemata bereitgestellt. Um die Ergebnisse schnell verfügbar zu machen, werden diese Daten beim Serverstart in den Arbeitsspeicher geladen.

Bei dieser Implementierung muss sich das Back-End nicht um diese Besonderheiten kümmern, da der X4 BiPRO Server die Funktionalität bereits produktseitig mitbringt.

X4 BiPRO Server in der SoftProject-Cloud bei Zurich
Anbindung von Zurich an den X4 BiPRO Server in der Cloud (ISO-zertifiziertes Rechenzentrum der SoftProject GmbH)

Die technische Implementierung

Für die Authentifizierung wurde der Security Token Service von Zurich sowie das API Gateway an den X4 BiPRO Server angebunden. Das API Gateway bindet die Systeme für die Norm 422 an den Leben-Tarifierungsservice und für die Norm 426 an das SME-Back-End an. Die Services werden per REST-Service zur Verfügung gestellt, umliegende Services werden per HTTPS-Webservice angesprochen. Die Authentifizierung wird über ein Rechtemanagement realisiert, womit Zurich selbst die Kontrolle über alle Zugriffe hat.

Referenzbericht herunterladen

Die Zurich Gruppe in Deutschland gehört zur weltweit tätigen Zurich Insurance Group. Zurich zählt zu den führenden Versicherungen im Schaden- und Lebensversicherungsgeschäft in Deutschland und beschäftigt rund 4.400 Mitarbeiter. Das Unternehmen bietet innovative Lösungen zu Versicherungen, Vorsorge und Risikomanagement, bei denen individuelle Kundenorientierung und hohe Beratungsqualität an erster Stelle stehen.

zurich.de

Das hat Zurich erreicht:

  • Einheitliche Schnittstelle für Vertriebspartner
  • Schnelle Bereitstellung der BiPRO-Releases und Anbindung der Back-End-Systeme
  • Parallelbetrieb mehrerer BiPRO-Versionen
  • Erweiterungen jederzeit möglich
  • Support für die Vertriebspartner über SoftProject

Haben Sie noch Fragen?

    Ihr Ansprechpartner

    Ansprechpartner Pascal Popp

    Pascal Popp

    Sales Manager Versicherungswirtschaft